Die k.-u.-k.-Liebesgeschichte

Sisi & Franz

Die Kaiserstadt Bad Ischl ist geprägt von der Liebesgeschichte zwischen dem jungen Kaiser Franz Joseph I. und der anmutigen Elisabeth Prinzessin von Bayern, genannt Sisi. Im Jahr 1853 verlobt sich der 23-jährige Monarch mit der erst 15-jährigen Elisabeth, im Jahr darauf wird in Wien die Hochzeit gefeiert. Das Hochzeitsgeschenk von Kaiserinmutter Sophie an die jungen Eheleute ist die Kaiservilla in Bad Ischl.

In der Kaiservilla kann man noch heute die original bewahrten Gemächer besichtigen, in denen Kaiserin "Sisi"/Elisabeth die Sommermonate verbrachte, wo Kaiser Franz Joseph regierte und schließlich 1914 mit der Kriegserklärung an Serbien den 1. Weltkrieg auslöste. Hier schrieb er seine Beweggründe im Manifest „An meine Völker“ nieder. Während einer 45-minütigen Führung spüren die Besucher das besondere Flair vergangener Zeiten und erfahren Interessantes und Persönliches aus dem Leben der kaiserlichen Familie.

Umgeben ist die Kaiservilla vom weitläufigen Kaiserpark, in dem sich auch das Marmorschlössl, das ehemalige Teehaus Elisabeths, befindet.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Sissi und Franz
made by websLINE
You are using an outdated browser. For a faster, safer browsing experience, upgrade for free today.